Der kleine Bier-Knigge

Jeder Kunde ist anders, hat andere Wünsche, einen anderen Geschmack und natürlich spezielle Fragen. Aber es scheint, dass sich einige Fragen recht häufig wiederholen, was mich auf eine Idee gebracht hat. Da ich ähnliche Fragen natürlich auch immer ähnlich beantworte, nimmt es mich wunder, wie denn ein anderer Biersommelier diese beantworten würde. Daraus ist so eine Art kleiner Bier-Knigge entstanden: Was man tun soll, muss, darf, könnte, und, was man besser bleiben lassen sollte.

Und an der Stelle möchte ich noch eins loswerden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele Kunden zwar eine brennende Frage hätten, aber sich nicht trauen, denn sie befürchten, blöd dazustehen oder gar als «Bierpfeife» abgestempelt zu werden. Stellvertretend für die Legionen an ungestellten Fragen, stelle ich sie halt jetzt im kleinen Bier-Knigge.

20 Fragen von mir an unseren Diplom-Biersommelier Mich Gfeller aus Bern und 20 Antworten für den kleinen Bier-Knigge.

Darf man Bier im Tiefkühler kühlen?

Bier sollte man nie im Tiefkühler schockgefrieren. Das schadet der Schaumbildung beim Einschenken. Abgesehen davon sollte Bier generell nicht zu kalt getrunken werden. Je dunkler ein Bier, desto wärmer sollte man es geniessen. 15 Minuten im Kühlschrank reichen da meist schon aus. Die dunklen Biere kann man gut, wie einen Wein, bei Kellertemperatur trinken. So entfalten sich die Aromen perfekt.

Darf man Bier aus der Flasche trinken?

Das Feierabendbier oder das Bier beim Grillieren kann man sicher aus der Flasche, als Durstlöscher, trinken. Allerdings, die komplexeren Biere sollten doch besser aus dem Teku Degustationsglas, Cognacschwenker oder Bordeaux Glas genossen werden.

Darf man Fruchtbiere fein finden?

Unbedingt!!! Es gibt belgische Fruchtlambiks die sehr aufwändig und mit frischen Früchten in Fässern ausgebraut werden. Sie sind trocken, mit einer leichten Säure zur Frucht’-Aromatik und eignen sich vorzüglich zu einem Apero im Garten aus Sektgläsern. Dazu als Finger-Food etwas alten salzigen Sbrinz, dadurch entfalten sich die Aromen wie eine Geschmacksexplosion im Mund. Himmlisch! Mir persönlich sind Fruchtbiere mit Saft meist zu süss und zu künstlich.

Darf man eine Schwäche für Light-Biere haben?

Ich denke, das darf man schon. Allerdings, wenn es schon light sein soll, dann bestelle ich mir lieber ein Mineralwasser.

Darf man der Bedienung sagen, dass sie den Satz vom Weizenbier in der Flasche lassen soll?

Ja. Ich kenne da diverse Leute, die mit dem Hefe-Satz im Bier Mühe haben. Wenn man die Hefe nicht aufschüttelt ist es für manche einfacher und angenehmer verträglich.

Darf ich im Restaurant wünschen, dass sie keinen Zitronenschnitz reinmachen sollen?

Bei einem Corona gehört der Zitronenschnitz mit dazu, wie ein Schirmchen auf einem Cocktail am Strand! Alle anderen Biere geniesse ich am liebsten so, wie sie der Brauer geschaffen hat. Ohne Schirmchen, Zitrone oder andere «Einfälle».

Darf man reklamieren, wenn man sieht, dass beim Zapfen der Hahn ins Bier getunkt wird?

Das klingt jetzt etwas streng, aber grundsätzlich ja. Kommt wohl auch auf die Bar an, die man ansteuert… Durch das Eintauchen des Zapfhahns bleiben Schaumreste am Zapfhahn und das ist nicht hygienisch. Zudem drückt man so Luft ins Bier und treibt damit Kohlensäure aus.

Darf man fragen, wieso sie kein IPA haben?

Oder auch warum sie keine anderen Spezialbiere haben… Ja. Manchmal ist das ja genau der Input, weshalb ein Restaurant oder eine Bar anfängt, zusätzlich zu den Standardbieren, auch auserlesene Flaschenbiere von Kleinbrauereien ins Programm zu nehmen.

Darf man IPAs, trotz dem ganzen Hype, nicht mögen?

Durchaus, denn das ist ja wirklich Geschmacksache. Die einen stehen eher auf die Bittere und die frischen Tropenfrucht-Noten der Aromahopfenbiere, während andere eher Malz-, Röstaromatische-Biere oder andere Bierstile bevorzugt. Im Sommer passen IPAs aber meist sehr gut dank ihrer Frische. Und natürlich auch zu einem scharfen Curry, das dem Bier ein wenig die Bittere nimmt. Den IPA-Hype finde ich aber eher überbewertet. Es gibt mittlerweile viel zu viele andere interessante Bierstile, als dass man sich unbedingt immer auf ein IPA einschiessen muss.

Darf man warmes Bier „grusig“ finden?

Bei Lagerbieren oder frischen, hopfenbetonten Bieren bin ich wohl auch dieser Meinung das es „grusig“ ist, wenn das Bier warm ist. Aber bei vielen Bierstilen ist es ein Muss, dass sie bei Kellertemperatur oder sogar Zimmertemperatur getrunken werden. Denn neben dem geeigneten Glas braucht es auch eine gewisse «Wärme», damit sich die Aromen entfalten können.

Darf man den ganzen Craftbier-Hype für überbewertet halten

Ja darf man wohl…

Darf man zu einem guten Essen, wenn alle Wein nehmen, sich ein Bier bestellen?

Unbedingt. Ich habe schon viele Bierdinner mitgemacht, bei denen das Bier als Aromakontrast zum Essen gigantisch war, oder einfach als harmonischer Begleiter eingesetzt wurde. Bier zu gutem Essen ist vielfach ein grösseres Erlebnis.

Und auch zum «heiligen» Nationalgericht Fondue? Bier zu Käsefondue. Darf man das?

Mmmmh! Ich liebe Käsefondue… Bin da allerdings eher traditionell eingestellt, was aber eher die Früchte im Käse betrifft. Brot und auch Röseliköhli finde ich gut. Wenn es ein Bier dazu sein soll, dann würde ich auf Geuze setzen. Kann man sogar ins Fondue reintun. Oder ein Sauerbier drin ist auch passend. Die Kohlensäure im Bier macht den Käse cremig und lockert ihn auf. Ä Guete!

Darf man Bier auf Wein trinken?

Das kommt von einer alten, längst überholten «Weisheit», die aus Zeiten stammt, als Wein noch als edler galt, als Bier. Heute kann man nach einem Weissweinapero sehr gut auf Bier umstellen, oder zum Abschluss eines Abends mit einem Cognac Schwenker Barley Wine vor dem Kamin sitzen. Oder ein Sauerbier nach dem Wein, frischt die Geschmacksnerven wieder auf.

Darf man ein gutes Bier auch aus dem Humpen trinken?

Am Oktoberfest auf jeden Fall. Ansonsten dann doch eher ein dünnwandiges und edles Glas, um die entsprechende Bierkultur zu zelebrieren. Es gibt ja viele Biere als 75cl Flasche. Die macht sich auch auf dem Tisch gut, wenn man Gäste hat.

Darf man Bier mit Cola mischen?

Nein darf man nicht! Wer will denn das?

Darf man, wenn einem ein Bier nicht schmeckt, drüber ablästern?

 Jedes Bier verdient eine zweite Chance. Manchmal gibt es einfach Bierstile, für die man noch nicht bereit ist, und muss sie mehrere Male probieren, bis sie einem schmecken. Oder man mag ein Bier halt einfach nicht, aber das ist dann meist nur Geschmacksache und weniger das Bier selber.

Darf man (nur im Sommer natürlich) Eis ins Bier tun, wenn es nicht kühl genug ist?

Nein, darf man nicht! Lieber eine Kühlbox mit Eis füllen oder das Glas vorher in den Kühlschrank stellen.

Darf man sich mit Bier die Haare waschen?

Grins! Das mache ich mit meiner Haarpracht jeden Tag. Nein, keine Ahnung, ob das dem Haar etwas bringt. Die Bierdusche gibts bei mir nur an Festivals oder Konzerten. Ansonsten trinke ich Bier lieber.

Darf man überhaupt so blöde Fragen stellen?

Es gibt ja bekanntlich keine blöden Fragen. Nur, wenn du, als Diplom-Biersommelier, mich sowas fragst, dann lautet die Antwort «Nein». Du schuldest mir somit ein Bier aus deinem Bierkeller!

Bitte folge und mag uns:

Ralf Stamm

Ralf arbeitet seit mehr als zehn Jahren bei Drinks of the World, ist diplomierter Biersommelier, und ist mitverantwortlich für das Schulungsprogramm und die Vermittlung von Bierfachwissen an unsere Mitarbeiter. Kurz, Ralf ist einer unserer Köpfe, die aus Fachleuten Bierexperten machen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei